TWL-KOM engagiert sich als Premiumsponsor beim Gesundheitsprojekt Rhein-Neckar Challenge

19.01.2018

Der Startschuss für ein neues, ambitioniertes Gesundheitsprojekt fiel am Mittwoch in Schwetzingen, um die gesamte Metropolregion in Bewegung zu setzen: Bei der „Rhein-Neckar Challenge“ sollen Unternehmen aller Größenordnungen vier Wochen lang vom 23. April bis zum 20. Mai im Schritte-Wettbewerb gegeneinander und gemeinsam für den guten Zweck laufen. Ob Joggen am Neckar, Schlendern zum Heidelberger Schloss oder Wandern in der Pfalz – von der südlichen Weinstraße bis zum Neckar-Odenwald-Kreis soll die Challenge den Spaß an gemeinsamer Bewegung wecken und die Teilnehmer die Metropolregion ganz neu entdecken lassen.

Dabei zählt in diesen vier Wochen jeder Schritt – beim Spaziergang in der Mittagspause, beim Motto „Treppe statt Aufzug“ oder beim Erklimmen der Weinberge. Vier Wochen lang können die Teams mit mindestens zehn Teilnehmern je Unternehmen ihre Schritte per Fitnesstracker oder eine App aufzeichnen und an vitaliberty übertragen.

Doch nicht nur die Freude an mehr Bewegung und die Lust aufs Gewinnen steht bei der „Rhein-Neckar Challenge“ im Vordergrund, sondern auch die Unterstützung eines guten Zwecks. Für jeden Mitarbeiter, der an der Aktion teilnimmt, gehen 5 Euro zu gleichen Teilen als Spende an die regionalen Initiativen „Kinder unterm Regenbogen“ und „diakids4family e.V.“.

„Bewegung und körperliche Fitness ist ein wichtiger Teil in der Unternehmensphilosophie der TWL-KOM. Wir fördern dies mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten – so haben sich beispielsweise mehrere Mitarbeiter zu einem Lauftreff zusammengeschlossen, der sich regelmäßig einmal in der Woche zum gemeinsamen Laufen und Auspowern trifft. Somit war es für uns selbstverständlich, dass wir uns als TWL-KOM an dieser Challenge beteiligen und auch den karitativen Zweck der Veranstaltung unterstützen – eine tolle Sache, für die wir uns auch gerne als Premium Sponsor engagieren“, so Richard Kuhn, Geschäftsführer der TWL-KOM.